Aktualisiert 13.06.2017

HARMONIKAFREUNDE FEUERBACH e.V.

Mitglied im Deutschen Harmonikaverband

Gegründet 1937

Aufkleber 80 Jahre

 

Konzert in der Oswaldkirche der Harmonikafreunde Feuerbach e.V. 

Am Sonntag, den 13.11.2016 gaben die Harmonikafreunde Feuerbach e.V. (HFF) in der Oswaldkirche in Weilimdorf ein Konzert. Der 1. Vorsitzende der HFF Reiner Hofsäß begrüßte die zahlreich erschienen Gäste recht herzlich und wünschte ihnen einen unterhaltsamen Nachmittag. Eröffnet wurde das Konzert vom Akkordeon-Ensemble unter der Leitung von Harald Weidle mit den Stücken „Moliendo Café“, „Por Una Cabeza“, „The girl from Ipanema“, „S’il vous plait (S.V.P.)“ und „Tico Tico“. Das Publikum war von der Virtuosität der vorgetragenen Stücke und dem Können der Spieler gleich von Anfang an begeistert und spendeten dafür kräftig anhaltenden Applaus. Das Ensemple spielte mit Freude noch das Stück „Badinerie“ als Zugabe.

Als nächster Programmpunkt folgte dann die Volksmusikgruppe unter der Leitung von Walter Krebs mit den Stücken „Free World Fantasy“, „Yorkscher Marsch“, „Dona Nobis Pacem“ und „Hallelujah“. Zum Schluss ihrer Darbietung spielen sie gemeinsam mit dem 1. Orchester der HFF das Stück „Wiener Melange“ – ein Medley beliebter Strauss-Melodien. Die Zuhörer waren auch hiervon begeistert und applaudierten kräftig.


Nachdem die Spieler der Volksmusikgruppe von der Bühne gegangen waren, spielte das 1. Orchester ebenfalls unter der Leitung von Walter Krebs die Stücke „Rhapsodia“, „Schwabenstreiche“
und „Parlez-moi d’amour“ sowie „Ich war noch niemals in New York“. Der wunderschöne Klang in der Kirche gab den Darbietungen eine ganz besondere Note. Das Orchester verzauberte die Zuhörer mit ihrer Musik und erntete viel Applaus dafür. Auch das 1. Orchester bedankte sich mit einer Zugabe bei den Zuhörern. Sie spielten das bekannte Stück „Gigolo“. Damit klang der Nachmittag in der Oswaldkirche stimmungs- und eindrucksvoll aus.

Die Dirigenten Walter Krebs und Harald Weidle bekamen als Dank für ihre Arbeit und Bemühungen mit den Orchestern jeweils einen Blumenstrauß überreicht. Eine so gute und harmonische Zusammenarbeit über die vielen Jahre hinweg ist für beide Seiten immer wieder etwas Besonderes und spricht für den Verein.

p.s.